Wie mache ich mein Testament richtig?

testament-web-A4-y_02

WARUM DIESES THEMA? Einige, bereits mit viel Kapital ausgestattete Hamburger Stiftungen werben massiv um „Zustiftungen“. Das hat auch bei der Kurt und Herma Römer Stiftung zu Nachfragen geführt. Denn auch aufgeklärte, libertär denkende Menschen aus den in den 1960er Jahren und im Folgenden politisierten Milieus der Stadt haben etwas aufgespart und denken darüber nach, was  damit nach ihrem Tod passieren sollte. Sie wenden sich eher an eine kleine Stiftung wie die unsrige. Unser Anliegen, noch überlebende Opfer der national-sozialistischen Zwangsarbeit direkt humanitär zu unterstützen und das Interesse an diesem Verbrechen durch Forschung und Bildungsarbeit wach zu halten, spricht sie an. Die Kurt und Herma Römer Stiftung nimmt bisher aber keine „Zustiftungen“, sondern „nur“ Spenden an. Bei den meisten Nachfragen überraschten die Unkenntnis und Unsicherheit beim Thema „Erbe und Testament“, die so gar nicht der sonst üblichen persönlichen Autonomie in unserem Freundes- und KollegInnenkreis entspricht. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, seien Sie herzlich zu einem offenen, fachlich ausgerichteten Informationsabend am 19. November 2013 von 18 bis 21:30 Uhr eingeladen. Weitere werden folgen.

Programm:
18:00 Uhr  Einlass (mit Getränken und belegten Broten)
18:30 Uhr  Begrüßung und Einleitung
18:45 Uhr  Fachvortrag von Joachim Kudoweh, Rechtsanwalt / Familienrecht, mit allen Angelegenheiten zum Erbe und Testamentsrecht
• Wann sollte unbedingt zu Lebzeiten ein Testament erstellt werden?
• Welche Regeln gelten in der gesetzlichen Erbfolge und bei den dann feststehenden Erbanteilen?
• Die Gestaltung eines Testaments: Aufbau/Struktur, Eindeutigkeit
• Unterschied von Erbe und Vermächtnis
• Notarielles oder handschriftliches Testament

19:30 Uhr  kurze Pause
19:40 Uhr  Fragen an den Referenten und Diskussion im Plenum
ca. 20:30    Ende des Plenums, danach: Gelegenheit zu Gesprächen mit dem Referenten und Vorstandsmitgliedern der Kurt und Herma Römer Stiftung und einer weiteren Rechtsanwältin beim Verzehr der restlichen Getränke/Brote
21:30 Uhr   Ende des Informationsabends
Moderation: Aline Zieher

Kostenbeitrag: Es wird um Anmeldung und um einen Kostenbeitrag von  € 30,00 auf das Konto 83900500 BLZ 20190003 bei der Hamburger Volksbank eG gebeten.

Link zum Anmeldeformular

_________________________________________

Comments are closed.